facebook

WLAN in Ihrem Verein
sicher und einfach

Rettungsring einfach

Einfach

Die vorkonfigurierten WLAN-Geräte werden Ihnen zugeschickt und können ohne großen Aufwand an einen vorhandenen Internetanschluss eingerichtet werden.

sicher

Sicher

Die personalisierten Nutzungsbedingungen im Zusammenhang mit den individuellen Zugangscodes gewähren Ihnen einen geregelten und sicheren Zugang ins Internet.

günstig

Günstig

Die geringe monatliche Gebühr beinhaltet die Geräte und das rechtssichere Anmelden. Die Miete für die AccessPoints (APs) und die zentrale Verwaltung wird bequem per Lastschrift beglichen.

Unser Produkt

Was ist WLAN im Verein?

„Wlan im Verein“ ist ein Dienst der „Shyann Networks GmbH“ mit Sitz in Hamburg. Die Shyann Networks GmbH plant, entwickelt und integriert professionelle WLAN- und Hotspot-Lösungen für Hotels und Gastronomie.

Die daraus entstandene Idee war, eine einfache, sichere und kostengünstige Lösung für Vereine oder Non-Profit-Organisationen anzubieten.

Die Einfachheit liegt darin, dass die vorkonfigurierten Geräte (AccessPoints) mit einem normalen DSL-Anschluss über ein Kabel verbunden werden. Diese koppeln sich dann automatisch mit der zentralen Verwaltungs-Konsole im Internet.

Die Gäste verbinden sich anschließend mit dem WLAN-Netzwerk und werden durch eine auf den Verein personalisierte Login-Seite zu der Eingabe eines Voucher-Codes aufgefordert. Danach müssen die Benutzer nur noch die rechtssicheren Nutzungsbedingungen bestätigen, um zeitlich begrenzt ins Internet zu gelangen.

Die Ausgabe der Voucher-Codes erfolgt persönlich über den Verein. Somit besteht eine Kontrolle über die verbundenen Nutzer und die Nutzungsdauer, die im Vorfeld festgelegt wird.

Voraussetzungen

Das brauchen Sie, damit Sie Ihr WLAN im Verein nutzen können:
checked

Internetanschluss

Es sollte min. ein ADSL-Zugang zur Verfügung stehen. Damit größere Gruppen bequem im Internet surfen können, empfehlen wir einen schnelleren Anschluss.

checked

Router

Der handelsübliche Router vom Anbieter ist in der Regel ausreichend und muss mind. einen freien LAN-Port haben. Der Router muss nur die Zuweisung von IP-Adressen aktiviert haben (DHCP-Server).

checked

Netzwerkkabel

Der Router und die AccessPoints müssen durch ein Netzwerkkabel verbunden werden. Es ist ein 2 m Patchkabel im Lieferumfang enthalten.

checked

Netzwerkverteilung

Wenn auf dem Router zu wenig freie LAN-Anschlüsse vorhanden sind, dann muss ein kleiner Switch eingesetzt werden, damit alle Geräte mit dem Internet verbunden werden können.

checked

Stromversorgung

Die Access-Points werden per Netzwerkkabel mit Strom versorgt (PoE). Ein passendes Netzteil liegt der Lieferung bei. Bei mehreren AccessPoints ist ein PoE-Switch empfehlenswert.

checked

Standort

Der Montageplatz ist abhängig von den vorhandenen Räumlichkeiten. Der AccessPoint sollte mittig im Raum und im Idealfall an der Decke befestigt werden. Eine passende Halterung liegt dem Gerät bei Lieferung bei.

Diese Voraussetzungen gelten für den Betrieb von 1 bis 2 AccessPoints.

Tarifrechner

Finden Sie Ihren passenden Tarif mit unserem Kalkulator. Hier können Sie prüfen, welcher Tarif am besten zu Ihnen passt. Bitte geben Sie dafür ihre Anforderungen an unser Produkt ein. Die Kalkulation ist eine Empfehlung. Individuelle Anpassungen sind selbstverständlich möglich.
{{price[0] | number:2}} pro Monat
Basic
  • WLAN Netz mit Passwort
  • {{fee[0] | number:2}}€ Einrichtungsgebühr
{{price[2] | number:2}} pro Monat
Premium
  • Portalseite zum Anmelden
  • Eigener WLAN Name
  • Personalisierte Nutzungsbedingungen
  • 5.000 gedruckte Vouchers im Visitenkartenformat
  • Gastnetz mit Voucher
  • 1 zusätzliches WLAN Netz mit Passwort
  • Adminzugang
  • {{fee[1] | number:2}}€ Einrichtungsgebühr

Unterschied Freifunk.net – WLAN im Verein

Freifunk ist eine nicht-kommerzielle Initiative mit dem Ziel, freie Funknetzwerke aufzubauen, die einen kostenlosen Internetzugang ermöglichen. Der Hintergrund von freifunk.net liegt in der Verbindung aller Menschen in der lokalen Umgebung durch die gemeinsame Einrichtung eines freien, selbstverwalteten und öffentlichen WLAN-Netzwerkes.

Der durch die Freifunker-Gemeinschaft zur Verfügung gestellte Router verbindet sich aufgrund einer speziellen Firmware (das Betriebssystem auf dem Router) mit anderen Freifunker-Routern. Dadurch wird, verbildlicht dargestellt, ein großes Datennetzwerk aufgebaut. Weiter ausgedehnt entsteht aus vielen kleinen lokalen Funkverbindungen ein großes dezentrales Netzwerk. In diesem Maschen-Netzwerk werden die Daten von WLAN-Router zu WLAN-Router verteilt, so dass hierdurch viele Arten von Daten übertragen werden können. Die eigentliche Internetverbindung wird über eine geschütze Verbindung ins Ausland übertragen, damit die deutschen Gesetze bzgl. der Störerhaftung übergangen werden. Dem einzelnen Verbraucher steht es frei, den eigenen Internetanschluss freizugeben, um diesen anderen zur Verfügung zu stellen.

Mit dem Konzept WLAN im Verein bieten wir vor allem Vereinen und Non-Profit-Organisationen eine unkomplizierte Möglichkeit, einen privaten WLAN-Hotspot mit kostenlosem Internetzugang bereitzustellen. Hierbei wird insbesondere auf Nutzungsbedingungen und subjektive Zugangscodes geachtet. Diese gewährleisten einen sicheren WLAN-Zugang ins Internet über AccessPoints. Vereinsmitglieder haben die Möglichkeit, sich mit dem Wifi zu verbinden, um das freie WLAN nutzen zu können. Hierzu müssen sie lediglich einen Zugangscode auf der Login-Seite eingeben und die Nutzungsbedingungen akzeptieren. Die Ausgabe der Codes erfolgt ausschließlich über den Verein. Somit ist jederzeit ein Überblick über die verbundenen Nutzer und die Nutzungsdauer gegeben.

Abschließend lässt sich sagen, dass der signifikante Unterschied zwischen freifunk.net und WLAN im Verein darin liegt, dass es sich bei freifunk.net um einen Betreiber eines öffentlichen WLAN-Systems handelt und der Datenverkehr für das öffentliche Internet ins Ausland geleitet wird, damit der Verbraucher und der Anschlussinhaber der deutschen Störerhaftung aus dem Weg gehen. Im Gegensatz dazu handelt es sich bei WLAN im Verein um den Betrieb eines „privaten“ WLAN-Netzwerkes für Vereine, Schulen, Verbände, Stiftungen und Hilfsorganisationen.

Aus der Presse

Einfache Installation durch vorkonfigurierte WLAN-Geräte, sowie ein geregelter und sicherer Zugang ins Internet

Mit einem eigenen WLAN-Hotspot können Vereine und Non-Profit-Organisationen ihren Mitgliedern ab sofort einen einfachen und kostengünstigen Mehrwert bieten. Möglich wird das durch "WLAN im Verein", dem neuen Produkt der Shyann Networks GmbH in Hamburg. Personalisierte Nutzungsbedingungen und individuelle Zugangscodes gewährleisten einen geregelten und sicheren Zugang ins Internet. weiterlesen

18. Juli 2016: IT-News-Magazin

Copyright 2016